Gastbeitrag: Enduroseries Riva – Rennbericht Last National Team

Heute gibt es einen kleinen Gastbeitrag von meinem Enduro-Race-Buddy Johann Mahler über das Specialized Enduroseries Rennen in Riva del Garda. Viel Spaß beim Lesen.

„Nachdem sich in Treuchtlingen alle warmgefahren hatten, ging es in der darauffolgenden Woche per Roadtrip über den Achensee und Latsch im Vinschgau nach Riva an den Gardasee zum zweiten Stop der Sram Enduro Series.

Team Last International in Riva del Garda

Mit von der Partie waren Teamfahrer von Last Bikes, im Vinschgau trafen wir noch BMC- und Alutech-Fahrer zum gemeinsamen Shutteln und Radfahren.  Trotz etwas Regen und Nebel im sonst so sonnigen Vinschgau waren dieTrails trocken und in einem super Zustand, sodass wir alle ordentlich am Gas hängen konnten. Tip top!

Der Donnerstag vor dem Rennen in Riva wurde vor allem zum Ausruhen auf dem Campingplatz genutzt. Denn dass das Rennen am Gardasee fordernd sein würde, war bekannt. Ganz aufs Radfahren verzichten konnten wir dann aber doch nicht und so musste der bekannte 601er für ein paar Fotos herhalten.

Am offiziellen Trainingstag war Team Last das einzige Herstellerteam, das nicht zu den Stages geshuttelt wurde. Naja, so wussten wir wenigstens, wie anstrengend die Runde am Renntag sein würde ;-) Ca. 1600hm waren bergauf zu fahren bzw. zu schieben. Auf 6 recht anspruchsvollen Stages wurde dann die Zeit genommen. Die Devise fürs Rennen war: Kraft einteilen, um auch in der letzten Stage noch fit zu sein. Alle Strecken waren, typisch für den Gardasee, steinig, rumpelig, verbockt. Ab einer gewissen Geschwindigkeit recht angenehm zu fahren, darunter wahrscheinlich eher ungemütlich.  Wer sich zum Rennen in Riva angemeldet hatte, hätte mit diesen Streckenbegebenheiten rechnen müssen. Trotzdem sollen nach dem Training wohl ca. 100 Fahrer ihre Startnummer abgegeben haben (Runde zu anstrengend / Stages zu hart / Angaben ohne Gewähr, nur Gerücht).

Nachdem wir nach dem Training alle ziemlich erschöpft waren und unsicher, wieviel Risiko man im Rennen auf den Stages eingehen sollte, lief das Rennen selbst dann richtig gut. Finger von der Bremse, die gröbsten Steinkanten überspingen, Leute überholen, Braapp! Mit zwei Platten und einem abgerissenen Schaltwerk blieb Team Last nicht ganz  frei von Defekten. Mit unseren Zeiten haben wir nichts gewonnen, sicher aber mit unseren neuen Teamklamotten für Aufmerksamkeit gesorgt und vor allem viel Spaß gehabt.

Noch eine sehr persönliche Einschätzung zum Rennen in Riva: Mit der Härte der Rennstrecke (Länge, Höhe, Auswahl der Stages) legen die Organisatoren die Messlatte recht hoch. Das wird die Serie vielleicht für Profis und auch Sponsoren interessanter machen und die Serie evtl. auch mit der Superenduro Series in Italien vergleichbar machen. Auf der Strecke bleiben dabei aber viele Hobbyfahrer. Gut oder schlecht? Muss jeder selber wissen. Wir sehen uns in Samerberg!“


Checkt:
www.last-bikes.de
www.facebook.com/lastbikes

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gastbeitrag: Enduroseries Riva – Rennbericht Last National Team

  1. Yeah Treuchtlingen :) da bin ich auch schon mal mit dem Bike gefahren ! Mir kam gerade die Idee, dass der aktuelle Wettbewerb von FitForFun „Dein coolstes Sport-Outfit“ vielleicht für dich interessant sein könnte. Um daran teilzunehmen muss man nur ein Foto im Sport-Outfit hochladen und hat die Chance, hochwertige Preise zu gewinnen wie z.B. eine Spiegelreflexkamera von Sigma im Wert von 2.500 Euro, eine Reise für zwei Personen nach Kopenhagen oder ein Reebok-Outfit.

    Bis zum 2. Oktober kann man noch teilnehmen unter
    http://community.fitforfun.de/gewinnspiel/mein-coolstes-sport-outfit

    Also mach doch mit, ich drücke dir die Daumen.

    Schöne Grüße

    Christoph von Voycer, dem technischen Partner dieser Aktion

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s